Was Tun Bei Hämorrhoiden

Was tun bei HämorrhoidenHämorrhoiden sind nicht nur tückisch und unangenehm, sondern können richtige Schmerzen verursachen. Doch was tun bei Hämorrhoiden? Im Folgenden soll etwas genauer auf Hämorrhoiden (auch blinde bzw. goldene Adern genannt) und ihre natürliche Behandlung eingegangen werden…

Als Erstes sollte man sich darüber im Klaren sein, dass jeder Mensch über Hämorrhoiden verfügt:

Definiert werden diese als Gefäßpolster, welche ringförmig unterhalb der Enddarmschleimhautzu finden sind und dem Feinverschluss des Rectums dienlich sind. Spür-  und sichtbar werden diese Gefäßpolster nur in vergrößerter Form.

Im Anfangsstadium bleiben Hämorrhoiden meist ganz unbemerkt. Der Weg zu deutlich spürbaren Hämorrhoiden ist sehr unberechenbar, da selbiger über mehrere Stadien hinweg erfolgt. Ganz am Anfang fallen Hämorrhoiden meist nur dann auf, wenn hellrotes Blut am Stuhl bzw. auf dem Toilettenpapier erkennbar ist. Behinderungen oder Schmerzen treten in diesem Fall noch nicht auf.

Bei fortgeschrittenen Hämorrhoiden treten bereits spürbare Schmerzen (Jucken, Brennen, entzündete Haut im Afterbereich) auf, welche direkt von der Afterhaut ausgehen. Hinzu kommen auch hier Blutungen beim Stuhlgang, welche jedoch keine Schmerzen verursachen. Diese Blutungen sind auf dem Stuhl oder als tropfende Blutung erkennbar.

In der letzten Phase von Hämorrhoiden werden Beschwerden, wie aggressives Brennen, Jucken oder Stechen im Afterbereich deutlich und beinahe unerträglich. Hierbei wird in den meisten Fällen auch Schleim ausgeschieden, welcher dann unwillkürlich und unkontrollierbar austritt. Nach dem Stuhlgang manifestiert sich zumeist das Gefühl einer unvollständigen Stuhlentleerung. Während dieser Phase sind die Blutungen sowie Schmerzen in exzessiver Form an der Tagesordnung und können durch Bettruhe und die daraus resultierende Wärme sogar noch verstärkt werden.

Hier noch einige Grundlagen über Hämorrhoiden:

.

Was also tun bei Hämorrhoiden?

Neben ärztlicher Beratung, welche besonders im fortgeschrittenen Stadium (ab dem 3. Grad) von Hämorrhoiden zum empfehlen ist, gibt es eine ganze Reihe von natürlichen Mitteln, welche sich als erstaunliche Hilfe erwiesen haben.

Zunächst jedoch soll etwas auf die Risiken operativer Eingriffe eingegangen werden. Ein solcher Eingriff wird Patienten oft verfrüht nahegelegt und kann folgende Gefahren birgen:

  • verschlimmerte Blutungen und Schmerzen nach der Operation,
  • narbenverschuldete Verengung  des Anus und damit Erschwerung des Stuhlganges,
  • vorrübergehende verminderte Kontrollfähigkeit des Stuhlgangs,
  • spätere Neubildung von Hämorrhoiden in vergrößerter Form.

Natürliche Hilfe bei Hämorrhoiden…

Allein über eine Anpassung von Ernährung und Lebenswandel lassen sich mindere bis mittlere Hämorrhoiden in den Griff bekommen. Neben ausreichend Bewegung und Sport, wird empfohlen besonders viel Obst und Gemüse zusichzunehmen und vor allem auf „blähende“ Nahrung zu verzichten.

Hier einige weitere Tipps bei Hämorrhoiden:

  • Essen Sie Hafer-, Reis- und Gerstenschleimsuppen
  • Nehmen Sie Sitzbäder mit Eichenrindenextrakt und lassen Sie diese von einer Quarkauflage folgen,
  • Auch kalte Sitzbäder, ausgeführt 3 – 4 Mal am Tag für jeweils 45 Sekunden können helfen,
  • Trinken Sie jeden Abend eine Tasse Johanniskrauttee mit Zugabe von 1 EL Rhabarberwurzelpulver,
  • Verwenden Sie zur Schmerzlinderung Stuhlweichmacher aus der Apotheke,
  • Vermeiden Sie Süssigkeiten, da diese Verstopfungen bewirken können,
  • Betreiben Sie Schließmuskeltraining: zusammenziehen – kurz halten – langsam entspannen, 30 Mal hintereinander und 2 Mal am Tag.

Desweiteren ist ein hoher Wasserkonsum von Bedeutung, um den Stuhl weich zu halten. 2 – 3 Liter Wasser pro Tag sollten in jedem Falle erreicht werden. Auch eine fürsorgliche Analhygiene ist überaus wichtig. Erreicht werden kann dies mithilfe von Sitzbädern sowie Kamille-Umschlägen oder aber auch Borwasser und Teebaumöl.

.

Jan Huber und seine „3 Schritt Methode“gegen Hämorrhoiden

Die 3-Schritt-Methode von Jan HuberFür viel Aufsehen und Diskussionsstoff unter Betroffenen hat das Ebook „Die 3-Schritt-Methode zur vollständigen Hämorrhoidenheilung“ gesorgt…

In seiner Methode liegen einfache aber erstaunlich wirksame natürliche Mittel zugrunde, welche tatsächlich nicht nur zur erhoften Schmerzlinderung, sondern auch zur kompletten Heilung von Hämorrhoiden führen können. Der Autor des Buches, Jan Huber, war selbst ein Hämorrhoiden-Geplagter und hat durch monatelange Forschung und Selbstversuche herausgefunden, was zu tun ist um die ungeliebten Hämorrhoiden ein für alle Mal loszuwerden.

Dem Ebook „Die 3-Schritt-Methode zur vollständigen Hämorrhoidenheilung“ kann daher bedenkenlos eine Empfehlung ausgesprochen werden.

> Hier Klicken Zum Download (Bonus-Version) der 3-Schritt-Methode von Jan Huber…

.

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: