Wie Werde Ich Schnell Schwanger

„Was machen wir nur falsch – Wie werde ich schnell schwanger“ – Diese Frage stellen sich viele Frauen, die trotz gutem Willen und größter Anstrengungen nicht schwanger werden. Obwohl es an vereinter Zweisamkeit auf horizontaler Ebene nicht fehlt, scheint alles wie verhext zu sein. Mit dem Schwangerschaftstest kommt es stets zur selben Ernüchterung und nicht selten macht sich die Angst vor Unfruchtbarkeit breit.

Wie werde ich schnell schwangerUm schwanger zu werden, sollte sich keiner der beiden Partner unter Druck setzen (lassen). Anspannung und Stress ist in jedem Falle kontraproduktiv. Stecken Sie also den Kopf nicht in den Sand, sondern kommunizieren Sie aufrichtig und ohne Vorurteile mit Ihrem Partner.

Was wenn der sehnlichste Wunsch nach einem dicken Bäuchlein innerhalb kurzer Zeit war werden kann – auf ganz natürliche Weise?

Prüfen Sie zuerst, ob Sie folgende Anregungen bereits kennen und in die Tat umsetzen:

  1. Verbringen Sie viel Zeit mit Ihrem Partner. An bestimmten Tagen stehen die Chancen bei der Frau eben besonders günstig. Genau an diesen Tagen sollten sich Paare finden und viel Zeit miteinander verbringen, um gut vorbereitet zu sein.
  2. Machen Sie einen Termin bei Ihrem Zahnarzt. Es können tatsächlich Kariesbakterien auf die Zähnchen des Babys übertragen werden und zudem können Amalgamfüllungen für einen selteneren Eisprung sorgen.
  3. Informieren Sie Ihren Frauenarzt über die gewünschte Schwangerschaft damit dieser Ihnen Folsäure & evtl Vitamine verschreibt. Gesundheitsämter raten zum Konsum von Mitteln mit einer Dosis von 400 µg Folsäure pro Tag, idealerweise 12 Wochen vor der Zeugung.
  4. Vermeiden Sie physichen und psychischen Stress. Der weibliche Körper reagiert auf Stress in vielen Fällen mit verminderter Fruchtbarkeit.
  5. Lassen sie sich auf Geschlechtskrankheiten durchchecken. Einige Krankheiten limitieren die Fruchtbarkeit und könnten dem Baby Schaden zufügen.
  6. Bleiben Sie sportlich. Regelmäßiger Sport ist gut für Herz-Kreislauf und senkt den Stress. Stress kann die Fruchtbarkeit sowohl bei der Frau als auch beim Mann deutlich einschränken.
  7. Während der fruchtbaren Tage sollten Sie weder zu oft noch zu selten Geschlechtsverkehr haben. Zu wenig Sex verringert die Möglichkeit einer erfolgreichen Befruchtung und zuviel Sex schmälert die Qualität der Spermien. Jeden zweiten Tag ist optimal.
  8. Prüfen Sie die Essgewohnheiten Ihres Partners. Die Spermien-Qualität  wird insbesondere durch Vitamine B, C und E verbessert. Zudem hilft Selen und Zink.
  9. Achten Sie selbst auf nährstoffreichen Lebensmittelkonsum. Gesunde Ernährung beeinflusst den Hormonhaushalt und damit die Fruchtbarkeit positiv.
  10. Meiden Sie Gleitmittel und Intimpflegeprodukte. Die enthaltenen Substanzen können Spermien aufhalten oder gar abtöten.
  11. Vermeiden Sie Tabak- und Alkoholkonsum. Beides führt nicht nur zur Unterentwicklung des ungeborenen Kindes, sondern kann auch zu schwere Schäden des Fötus nachsichziehen.
  12. Seien Sie bei Ihrem Sexualleben bereit zu Experimenten. Entgegen einiger Behauptungen gibt es in der Tat Stellungen die eine Wahrscheinlichkeit der Befruchtung erhöhen.

Wie werde ich schnell schwanger – Diese Anregungen sind noch zwar keine Garantie, um schnell schwanger zu werden aber ein Schritt in die richtige Richtung sind sie allemal. Ein wirklich erstaunliches System um auf natürliche Weise schwanger zu werden und vermeintliche Unfruchtbarkeit zu heilen hat Erfolgsautorin Lisa Olson gemacht.

Nach jahrelanger Forschung ist es ihr gelungen, die entscheidenden Elemente für eine erfolgreiche Befruchtung zu lüften. Im Schwangerschaftsratgeber „Das Wunder der Schwangerschaft“ deckt die Autorin nicht nur Missverständnisse zum Thema Schwangerschaft auf, sondern bietet ein klares Schritt-für-Schritt System für eine erfolgreiche Schwangerschaft. Offenbart werden einzigartige Strategien und Techniken welche sowohl die weibliche als auch die männliche Fruchtbarkeit in die Höhe schießen lassen.

Wenn Sie nichts mehr dem Zufall überlassen und schnell schwanger werden wollen, kann > Das Wunder Der Schwangerschaft zur Ihrem „Messias-Werk“ werden.

.

Veröffentlicht in Sonstiges. Schlagwörter: . 2 Comments »

Martina Bergener’s Mutter-Kind Training

Das Baby zum Einschlafen zu bekommen stellt für junge Eltern oft eine echte Herausforderung dar. Sorgt man sich doch jede freie Sekunde des Tages um den kleinen Wurm und tut alles erdenkliche, dass es ihm auch wirklich gut geht…

Das Mutter-Kind Training von Martina BergenerDoch wenn der Moment der nächtlichen (oder auch oft beim Tagesschlaf) Trennung von der geliebten Mutterbrust gekommen ist, scheinen viele Babys wie von allen guten Geistern verlassen zu sein. Babys mit Einschlafproblemen kosten richtig Nerven und sorgen für jede Menge Kopf zerbrechen.

Martina Bergener, 3fache Mutter und Krankenschwester, hat es sich in ihrem „Mutter-Kind Training“ zur Aufgabe gemacht all denjenigen Eltern zu helfen, deren Baby überdurchschnittlich oft zu nächtlichen Schreianfällen tendieren und so gar nicht ans Einschlafen denken zu scheinen.

Die Autorin Martina Bergener macht in ihrem Ratgeber keinen Hehl daraus, dass Schreien und Einschlafprobleme bei  Neugeborenen einfach dazugehören. So wird auch ganz deutlich, dass während der ersten 6 bis 8 Wochen das Baby nach einem 24-Stunden Job verlangt.

Es gibt für Babys und Neugeborene leider keinen „Aus-Knopf“ den man wann immer es einem beliebt betätigen kann. Auch das macht Frau Bergener im Mutter-Kind Training überaus deutlich.

Vielmehr ist das Ebook an diejenigen gerichtet deren Baby älter als 6 Wochen ist, an keinen chronischen Erkrankungen leidet und dennoch scheinbar unüberwindbare Probleme mit dem Einschlafen hat…

Hier hat die Autorin eine ganze Reihe an hervorragenden Tipps und Techniken (nicht zuletzt aus der Erfahrung ihres Mutter- und Krankenschwesterdaseins) parat, welche in wirklich kurzer Zeit geordnete Schlafmuster nachsichziehen. Das Mutter-Kind Training führt die Leserin durch einen gut strukturierten Leitfaden und macht genau auf die Fehler aufmerksam, welche die Mehrheit der Mütter bei alltäglichen Abläufen begeht.

.

Im Folgenden einige Bestandteile des Ebooks:

  • Über den Mutterinstinkt. Die Bedeutung der mütterlichen und welchen Einfluss sie auf den Schlaf-wach Rhythmus des Babys hat.
  • Baby-Individualität. Ursachen warum die meisten Babyschlaf Ratgeber nicht helfen. Hier lernt man sein Kind verstehen.
  • Schlafenszeiten für Babys. Gibt Auskunft über die genauen und notwendigen Schlafenszeiten für die verschiedenen Altersgruppen.
  • Koliken und Schreikrämpfe – effektive Mittel gegen Blähungen, Koliken und Schreikrämpfe. Erstaunliche und vergessene Methoden.
  • Babysprache und Weinen.  Was will das Baby mitteilen?  Babys schreien nicht grundlos und hier erfährt man wie man Weinen deuten kann.
  • Co-Sleeping oder doch nicht? Der beliebte Stubenwagentrick mit schneller Erfolgsgarantie von Martina Bergener und was er wirklich bewirken kann.
  • Mütterliche Grundeinstellung. 6 Wochen nach der Geburt muss ein Baby kein 24-Stunden Job mehr sein.  Babys wollen schlafen, wenn man es ihnen erlaubt.
  • Einschlaftraining der besonderen Art.So schaffen Sie die perfekte Raumatmosphäre für Ihren kleinen Schatz, um allein einschlafen zu können.
  • Schlafassoziationen & Co. Tricks und weitgehend undbekannte Elemente für harmonische Schlafmuster sowie hohe Schlafqualität.
  • Die 1+1+2 Formel. Vielleicht das Schlüssel-Tool für gesunden Babyschlaf. Genaue Anleitung wie man Baby Unabhängigkeit antrainiert und dennoch ganz nah sein darf.
  • Stressabbau für Mütter. Babys spüren Negativität und mütterlichen Stress. Wie man und positive Schwingungen auf das Baby überträgt.
  • Babymassagen. Effektive und einfache Massagetechniken zum verhindern von Krämpfe und innerlicher Unausgewogenheit.

Bei der Anwendung der Techniken mag es zwar hier und da einige Tränen geben, aber dennoch ist das Buch weit von der Ferber-Methode entfernt. Bei Hartnäckigkeit und etwas Geduld (ja, die ist auch hier notwendig) werden diese Tränen jedoch schnell verschwinden.

Alles in Allem kann man festhalten, dass Martina Bergener’s Mutter-Kind Training einer der besten Babyschlaf Ratgeber auf dem Markt ist. Mann bekommt genau die Strategien an die Hand, welche sowohl Mutter als auch Baby für zeitnahe und positive Veränderungen benötigen.

Wer den Ratgeber also nicht nur mal eben überfliegt, sondern auch Schritt für Schritt anwendet, sollte für seine Investition schnell belohnt werden.

> HIER Geht’s Zum Mutter-Kind Training von Martina Bergener…

.

.

Staubfreie Wohnung – die Atemwege schützen

Staubwischen nervt! Kaum beginnt man den Lappen zu schwingen, setzen sich die Staubpartikel wieder auf die eben gereinigten Möbel. Das ganze wird dann noch von einem ordentlichen Niesanfall begleitet und die meisten sind mit den Nerven am Ende. Mit einigen Tricks und Kniffen kann Ihnen jedoch relativ einfach Abhilfe geschaffen werden.

Luftfeuchtigkeit und Grünpflanzen

Trockenheit ist des Staubes bester Verbündeter. Wasserschälchen für die Heizkörper oder kleine Zimmerspringbrunnen sind wirksam und stören auch das Auge nicht. Pflanzen garantieren eine natürlich saubere Atmosphäre und filtern zudem die Schadstoffe, wie  Benzol, Formaldehyd und weitere giftige Stoffe aus der Luft. Pflanzen fördern nicht nur die Luftfeuchtigkeit, sondern sind auch hervorragende Stresskiller für unser Seelenleben. Zur Reinigung und Belebung der Pflanzen eignet sich im Übrigen die innere Seite einer Bananenschale.

Großzügiges Lüften

Anstelle von ständigem Lüften mit leicht angekippten Fenster sollten Sie eher 3-5 mal pro Tag kräftig mit weit geöfneten Fenstern und wenn möglich auch Türen durchlüften. Wenn Sie hier 10 bis 15 Minuten lüften, wird die Luft komplett erneuert und der Staub auf natürliche Art eliminiert. Ihre Atemwege werden es Ihnen danken.

Staubfreie Wohnung – Betten, Sofa und Gardinen

Auch wenn es oft nicht so deutlich sichtbar ist, auf Stoffen sammelt sich besonders viel Staub an.  Schütteln Sie deshalb Ihre Betten auf, klopfen Sie das Sofa sowie Kissen und schütteln Sie die Gardinen bei geöffnetem Fenster ab. So wird die staubige Luft direkt aus Ihrem Heim verjagt.

Verwenden Sie zum säubern (denn ganz vermeiden lässt es sich nicht) feuchte Mikrofasertücher, die antistatisch wirken. Diese nehmen den Staub auf und halten ihn fest.  Auch können Sie einen Schuss Weichspüler ins Wischwasser tun. Dies verstärkt die antistatische Wirkung noch, wobei sich dennoch empfiehlt, mit einem trockenen Tuch nachzuwischen gerade Holzflächen zu schützen.

Für Stauballergiker hat sich der Swiffer (Staub-Management) bewährt. Das Teil hat einen Griff und seine Fasern ziehen den Staub an, aber Vorsicht: In der Ruhe liegt die Kraft. Wenn Sie über die Möbel jaben wirbeln Sie den Staub nur auf.

Es ist gar nicht so schwer, durch ein paar einfache Tricks ein schnelles Einstauben der Wohnung zu verhindern. Besonders durch die Anschaffung von Grünpflanzen wird eine große Menge Staub abgefangen und die Wohnqualität steigt zusätzlich. Mit der richtigen Wischtechnik wird die lästige Arbeit bald viel einfacher von der Hand gehen.

Eine staubfreie Wohnung sorgt für mehr Wohlbefinden und schützt die Gesundheit.

Anfang Gesunder Lifestyle

Veröffentlicht in Sonstiges. Schlagwörter: , , . Leave a Comment »

Was Tun Bei Hämorrhoiden

Was tun bei HämorrhoidenHämorrhoiden sind nicht nur tückisch und unangenehm, sondern können richtige Schmerzen verursachen. Doch was tun bei Hämorrhoiden? Im Folgenden soll etwas genauer auf Hämorrhoiden (auch blinde bzw. goldene Adern genannt) und ihre natürliche Behandlung eingegangen werden…

Als Erstes sollte man sich darüber im Klaren sein, dass jeder Mensch über Hämorrhoiden verfügt:

Definiert werden diese als Gefäßpolster, welche ringförmig unterhalb der Enddarmschleimhautzu finden sind und dem Feinverschluss des Rectums dienlich sind. Spür-  und sichtbar werden diese Gefäßpolster nur in vergrößerter Form.

Im Anfangsstadium bleiben Hämorrhoiden meist ganz unbemerkt. Der Weg zu deutlich spürbaren Hämorrhoiden ist sehr unberechenbar, da selbiger über mehrere Stadien hinweg erfolgt. Ganz am Anfang fallen Hämorrhoiden meist nur dann auf, wenn hellrotes Blut am Stuhl bzw. auf dem Toilettenpapier erkennbar ist. Behinderungen oder Schmerzen treten in diesem Fall noch nicht auf.

Bei fortgeschrittenen Hämorrhoiden treten bereits spürbare Schmerzen (Jucken, Brennen, entzündete Haut im Afterbereich) auf, welche direkt von der Afterhaut ausgehen. Hinzu kommen auch hier Blutungen beim Stuhlgang, welche jedoch keine Schmerzen verursachen. Diese Blutungen sind auf dem Stuhl oder als tropfende Blutung erkennbar.

In der letzten Phase von Hämorrhoiden werden Beschwerden, wie aggressives Brennen, Jucken oder Stechen im Afterbereich deutlich und beinahe unerträglich. Hierbei wird in den meisten Fällen auch Schleim ausgeschieden, welcher dann unwillkürlich und unkontrollierbar austritt. Nach dem Stuhlgang manifestiert sich zumeist das Gefühl einer unvollständigen Stuhlentleerung. Während dieser Phase sind die Blutungen sowie Schmerzen in exzessiver Form an der Tagesordnung und können durch Bettruhe und die daraus resultierende Wärme sogar noch verstärkt werden.

Hier noch einige Grundlagen über Hämorrhoiden:

.

Was also tun bei Hämorrhoiden?

Neben ärztlicher Beratung, welche besonders im fortgeschrittenen Stadium (ab dem 3. Grad) von Hämorrhoiden zum empfehlen ist, gibt es eine ganze Reihe von natürlichen Mitteln, welche sich als erstaunliche Hilfe erwiesen haben.

Zunächst jedoch soll etwas auf die Risiken operativer Eingriffe eingegangen werden. Ein solcher Eingriff wird Patienten oft verfrüht nahegelegt und kann folgende Gefahren birgen:

  • verschlimmerte Blutungen und Schmerzen nach der Operation,
  • narbenverschuldete Verengung  des Anus und damit Erschwerung des Stuhlganges,
  • vorrübergehende verminderte Kontrollfähigkeit des Stuhlgangs,
  • spätere Neubildung von Hämorrhoiden in vergrößerter Form.

Natürliche Hilfe bei Hämorrhoiden…

Allein über eine Anpassung von Ernährung und Lebenswandel lassen sich mindere bis mittlere Hämorrhoiden in den Griff bekommen. Neben ausreichend Bewegung und Sport, wird empfohlen besonders viel Obst und Gemüse zusichzunehmen und vor allem auf „blähende“ Nahrung zu verzichten.

Hier einige weitere Tipps bei Hämorrhoiden:

  • Essen Sie Hafer-, Reis- und Gerstenschleimsuppen
  • Nehmen Sie Sitzbäder mit Eichenrindenextrakt und lassen Sie diese von einer Quarkauflage folgen,
  • Auch kalte Sitzbäder, ausgeführt 3 – 4 Mal am Tag für jeweils 45 Sekunden können helfen,
  • Trinken Sie jeden Abend eine Tasse Johanniskrauttee mit Zugabe von 1 EL Rhabarberwurzelpulver,
  • Verwenden Sie zur Schmerzlinderung Stuhlweichmacher aus der Apotheke,
  • Vermeiden Sie Süssigkeiten, da diese Verstopfungen bewirken können,
  • Betreiben Sie Schließmuskeltraining: zusammenziehen – kurz halten – langsam entspannen, 30 Mal hintereinander und 2 Mal am Tag.

Desweiteren ist ein hoher Wasserkonsum von Bedeutung, um den Stuhl weich zu halten. 2 – 3 Liter Wasser pro Tag sollten in jedem Falle erreicht werden. Auch eine fürsorgliche Analhygiene ist überaus wichtig. Erreicht werden kann dies mithilfe von Sitzbädern sowie Kamille-Umschlägen oder aber auch Borwasser und Teebaumöl.

.

Jan Huber und seine „3 Schritt Methode“gegen Hämorrhoiden

Die 3-Schritt-Methode von Jan HuberFür viel Aufsehen und Diskussionsstoff unter Betroffenen hat das Ebook „Die 3-Schritt-Methode zur vollständigen Hämorrhoidenheilung“ gesorgt…

In seiner Methode liegen einfache aber erstaunlich wirksame natürliche Mittel zugrunde, welche tatsächlich nicht nur zur erhoften Schmerzlinderung, sondern auch zur kompletten Heilung von Hämorrhoiden führen können. Der Autor des Buches, Jan Huber, war selbst ein Hämorrhoiden-Geplagter und hat durch monatelange Forschung und Selbstversuche herausgefunden, was zu tun ist um die ungeliebten Hämorrhoiden ein für alle Mal loszuwerden.

Dem Ebook „Die 3-Schritt-Methode zur vollständigen Hämorrhoidenheilung“ kann daher bedenkenlos eine Empfehlung ausgesprochen werden.

> Hier Klicken Zum Download (Bonus-Version) der 3-Schritt-Methode von Jan Huber…

.

.